Start Neues Oberalppass Uri – Aufhebung der Wintersperre

Oberalppass Uri – Aufhebung der Wintersperre

19

Morgen Mittwoch, 22. April 2020, wird der Oberalppass ab 08.00 Uhr für den Verkehr freigegeben. Die Mitarbeiter des Betriebs Kantonsstrassen haben in den vergangenen Wochen intensiv an der Öffnung des 2044 Meter hohen Passes zwischen Uri und Graubünden gearbeitet.

In diesem Winter lag verhältnismässig wenig Schnee. Neben der Schneeräumung müssen jeweils auch Signalisationen und Geländer montiert werden und weitere Sicherungsmassnahmen getroffen werden, bevor der Verkehr wieder rollen kann.

Der Oberalppass ist jeweils der erste Alpenübergang in Uri, der für den Verkehr wieder freigegeben werden kann. Im Vorjahr wurde der Pass etwas später, am 1. Mai 2019, geöffnet.

Corona: Freizeitverkehr einschränken
An den übrigen Urner Pässen dauern die Räumungsarbeiten noch an. In diesem Jahr ist jedoch nicht alleine die Witterung entscheidend, ob und wann die Pässe geöffnet werden können. Da der Bund aufgrund der aktuellen Krise rund um den Corona-Virus dazu aufruft, den Freizeitverkehr möglichst einzuschränken, hat dies je nach Ansteckrate auch einen Einfluss auf den Öffnungstermin. In Absprache mit dem Kantonalen Führungsstab sowie dem Nachbarkanton kann der Oberalppass jedoch ohne Verzögerung freigegeben werden.

Klausen: Öffnung in rund einem Monat
Am Klausenpass (1948 m ü. M.) wird die Öffnung auf den 15. Mai 2020 angestrebt. Am Furkapass (2431 m ü. M.) ist eine Teilöffnung bis Tiefenbach auf den 20. Mai 2020 vorgesehen. Ganz offen dürfte der Furkapass nicht vor 10. Juni 2020 sein. Am Sustenpass (2224 m ü. M.) dauert die Wintersperre voraussichtlich bis 26. Juni 2020, wobei die Öffnung des Teilstücks bis Sustenbrüggli auf den 20. Mai 2020 vorgesehen ist.

The post Oberalppass Uri – Aufhebung der Wintersperre appeared first on polizei-schweiz.ch.